Parodontitis – mehr als nur eine Gefahr für die Zähne!

Heute möchte sich Sie über ein Thema informieren, das mir und meinem Team sehr am Herzen liegt: die Parodontitis und wie wir sie verhindern können!

Wer uns und die Philosophie unserer Praxis kennt, der weiß um den Stellenwert der Prävention – also der Vermeidung von Krankheiten und Risiken für die Mundgesundheit. Daher legen wir sehr großen Wert auf Ihren regelmäßigen Besuch in unserer Prophylaxeabteilung mit unseren speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen. Denn genau hier beginnt ein wichtiger Teil der Gesundheitsvorsorge unserer Patienten.

Was ist eine Parodontitis?

Die Parodontitis ist die chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Das ist der Teil des Kiefers, in dem die Zähne fest verankert sind – sofern das Gewebe und die Strukturen gesund sind. Der Volksmund spricht gerne auch von einer Parodontose und bezeichnet so häufig die Zahnfleischentzündung. Die nennt man allerdings im Fachjargon “Gingivitis” und sie macht sich bemerkbar durch gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch. Bei Berührungen kann es schmerzhaft sein und leicht bluten.

Die Parodontitis gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Verursacht wird sie durch Bakterien und Entzündungsreaktion des Körpers. Wird die Parodontitis nicht behandelt, droht die Zerstörung des Kieferknochens und der Verlust der Zähne. Aber nicht nur das: Es ist seit langem bekannt und mittlerweile auch wissenschaftlich belegt, dass chronische bakterielle Entzündungen im Mundraum die allgemeine Gesundheit massiv beeinflussen. So können die Risiken für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall oder rheumatoide Arthritis steigen. Ein besonders hohes Risiko an einer Parodontitis zu erkranken haben übrigens Raucher, bei denen zudem eine vorhandene Erkrankung deutlich schlechter heilt, als bei Nichtrauchern.

Sie sehen, dass es sich wirklich lohnt, die Mundgesundheit regelmäßig kontrollieren zu lassen, um bei Bedarf handeln zu können.

Prophylaxe gegen Parodontitis

Aus diesem Grund empfehlen wir mindesten zwei Mal im Jahr eine umfassende Prophylaxe in unserer Praxis. Dazu gehört nicht nur die PZR – die professionelle Zahnreinigung. Moderne Präventionskonzepte stellen vor allem die individuellen Risiken eines jeden einzelnen Patienten für Krankheiten wie Parodontitis oder Karies fest. Dazu erheben wir mit standardisierten medizinischen Verfahren bestimmte Daten, wie die Blutungsneigung, oder die Tiefe der Zahnfleischtaschen.

Bakterielle Zahnbeläge entfernen wir mit Ultraschall, Handinstrumenten oder einem Salz-Wasser-Luft-Gemisch.

Gerne erklären wir Ihnen in unserer Praxis die genaue Vorgehensweise und Details zu unserem Präventions-Konzept.

Ob Parodontitis oder Karies – ein sauberer Zahn wird in der Regel nicht krank! Natürlich können wir uns nicht alleine um Ihre Mundgesundheit kümmern. Eine gute Mundhygiene zu Hause und die entsprechend zahngesunde Ernährung sind weitere wichtige Bausteine für Ihre Gesundheit – aber auch dazu können Ihnen die notwendigen Tipps und Verhaltensweisen mit auf den Weg geben.

Fragen Sie uns!

Herzlichst, Ihr Dr. Gerald Schillig

Facebook