Prophylaxe ist Vorsorge für Zähne, Zahnfleisch – und Herz!

Heute ist Weltherztag. Vielleicht fragen Sie sich, was das mit Ihrer Mundgesundheit zu tun hat. Ich kann es Ihnen sagen: eine ganze Menge! Chronische Entzündungen im Mund schaden nicht nur Zähnen und Zahnfleisch, sondern auch dem Herzen. Das hat die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) in einer Theorie über die Entstehung von Arteriosklerose bestätigt.

Entzündungen begünstigen Arteriosklerose

Professor Dr. Axel Haverich, Direktor der Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), geht in einem Beitrag in der Fachzeitschrift „Circulation“ davon aus, dass vor allem Entzündungsreaktionen schuld an den Gefäßverschlüssen sind.

Bereits frühere Studien zeigten: Entzündungskeime aus der Lunge oder dem Mund wandern über die Blutgefäße in den Körper und können an anderer Stelle Schaden anrichten. Bisher wurde angenommen, dass sich Fette aus dem Blut an der Innenwand der Gefäße anlagern und so die Arteriosklerose begünstigen. Oftmals führt diese Gefäßverstopfung zum Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Professor Dr. Axel Haverich konnte diese Ergebnisse nun auf Basis seiner langjährigen Erfahrung aus dem OP, einer intensiven Recherche und vielen Belegen anderer Publikationen bestätigen.

Prophylaxe für Ihre Allgemeingesundheit

Was heißt das nun für Ihre Mundgesundheit? Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass der Besuch in der Zahnarztpraxis eine Gesundheitsvorsorge ist, auf die niemand verzichten sollte. Mit gezielten Prophylaxe-Programmen senken wir die Risiken für unsere allgemeine Gesundheit, indem wir Entzündungen wie die Parodontitis rechtzeitig erkennen und behandeln können.

Es ist doch ein gutes Gefühl, wenn Sie unsere Praxis verlassen und wissen: Ich habe etwas für meine Zähne, mein Herz und damit für meine Gesundheit getan!

Herzlichst, Ihr Dr. Gerald Schillig

Facebook