Ihr Zahnarzt in Hannover informiert: Was tun bei Zahnarzt-Angst?

Bei uns können Sie beruhigt Platz nehmen. Ihr Zahnarzt in Hannover bietet Ihnen alle Möglichkeiten einer schmerz- und stressfreien Behandlung

Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt und der Behandlung in der Zahnarztpraxis? Dann möchten wir Ihnen helfen! Mein Team der PODBI344 aus Hannover und ich finden für unsere Patienten individuelle Mittel und Wege, die Ängste zu überwinden oder abzubauen! Wenn die Angst vor der Behandlung dazu führt, dass Menschen nicht mehr zum Zahnarzt gehen, drohen Risiken für die allgemeine Gesundheit.

Bakterielle Entzündungen können dem gesamten Organismus schaden; Zahnausfall breitet sich aus und verändert das Leben enorm! Für Patienten mit einer ausgeprägten Zahnarztphobie ist dann selbst die regelmäßige Kontrolle in der Praxis nicht mehr möglich. Sie landen in einem Teufelskreis:  Auf der einen Seite steht die Angst vor der Behandlung und auf der anderen Seite die ständig steigende Notwendigkeit zahnmedizinischer Hilfe!

Zahnarzt-Angst und ihre Ursachen

Die Angst vor dem Zahnarzt entsteht aus unterschiedlichen Gründen. In unserer Zahnarztpraxis in Hannover haben wir es in der Regel mit Patienten zu tun, deren Ängste aus der Kindheit herrühren. Erinnerungen, die meist mit Schmerzen oder Beklemmungen anderer Art verbunden sind. Jetzt könnte der laienhafte Eindruck entstehen, dass eine schmerzfreie Behandlung automatisch auch die Zahnarzt-Phobie in den Köpfen der Betroffenen auslöscht. Aber ganz so einfach ist es – leider – nicht!

Die Zahnarztpraxis hat was gegen Schmerzen

Die moderne Zahnmedizin gibt uns vielfältige Möglichkeiten an die Hand, Behandlungen schmerzfrei durchzuführen. Von der bekannten örtlichen Betäubung, über den Dämmerschlaf (Analgosedierung) bis zur Vollnarkose unter Aufsicht eines Anästhesisten ist alles möglich – und wird natürlich auch von uns angeboten. Und selbst den kleinen Piks der Injektionsnadel können wir verhindern, indem wir die Euphorie in Ihnen wecken!

Lachgas – für das gute Gefühl beim Zahnarzt

Unter der Lachgassedierung versteht man das Einatmen eines speziellen Gases (Stickoxydul) über den gesamten Zeitraum der Behandlung. Der Name „Lachgas“ kommt von der euphorischen Reaktion, die bei der Einatmung einer – harmlosen – Überdosis auftreten kann. Behandlungen unter Lachgas erfreuen sich auch in Deutschlands Zahnarztpraxen immer größerer Beliebtheit. Die Methode ist relativ einfach anzuwenden und weist kaum Nebenwirkungen auf – das Praxisteam muss natürlich entsprechend geschult sein!

Informationen zu den Möglichkeiten der Anästhesie in unserer Zahnklinik!

Mit Vertrauen und Transparenz gegen die Angst

Weit wichtiger, als die eigentliche Methode der Schmerzausschaltung ist jedoch die Vertrauensfindung – das Arzt-Patienten Verhältnis! Die ausführliche Beratung steht daher bei uns immer an erster Stelle. Unsere Patienten erhalten alle gewünschten Informationen und wir erklären verständlich und transparent die Schritte einer Behandlung. Mit diesem Wissen sind Patienten entspannter, weil sie sich nicht ausgeliefert fühlen. Wir binden Sie in unsere Maßnahmen ein – das schafft Vertrauen und kann die Angst vor dem Zahnarzt mit Sicherheit deutlich reduzieren.

Bitte sprechen Sie uns jederzeit an und schildern Sie uns mögliche Bedenken. Nur so können wir helfen!

Herzlichst, Ihr Dr. Gerald Schillig

Facebook