Ihr Zahnarzt in Hannover informiert: Was tun bei Zahnarzt-Angst?

Bei uns können Sie beruhigt Platz nehmen. Ihr Zahnarzt in Hannover bietet Ihnen alle Möglichkeiten einer schmerz- und stressfreien Behandlung

Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt und der Behandlung in der Zahnarztpraxis? Dann möchten wir Ihnen helfen! Mein Team der PODBI344 aus Hannover und ich finden für unsere Patienten individuelle Mittel und Wege, die Ängste zu überwinden oder abzubauen! Wenn die Angst vor der Behandlung dazu führt, dass Menschen nicht mehr zum Zahnarzt gehen, drohen Risiken für die allgemeine Gesundheit.

Bakterielle Entzündungen können dem gesamten Organismus schaden; Zahnausfall breitet sich aus und verändert das Leben enorm! Für Patienten mit einer ausgeprägten Zahnarztphobie ist dann selbst die regelmäßige Kontrolle in der Praxis nicht mehr möglich. Sie landen in einem Teufelskreis:  Auf der einen Seite steht die Angst vor der Behandlung und auf der anderen Seite die ständig steigende Notwendigkeit zahnmedizinischer Hilfe!

Zahnarzt-Angst und ihre Ursachen

Die Angst vor dem Zahnarzt entsteht aus unterschiedlichen Gründen. In unserer Zahnarztpraxis in Hannover haben wir es in der Regel mit Patienten zu tun, deren Ängste aus der Kindheit herrühren. Erinnerungen, die meist mit Schmerzen oder Beklemmungen anderer Art verbunden sind. Jetzt könnte der laienhafte Eindruck entstehen, dass eine schmerzfreie Behandlung automatisch auch die Zahnarzt-Phobie in den Köpfen der Betroffenen auslöscht. Aber ganz so einfach ist es – leider – nicht!

Die Zahnarztpraxis hat was gegen Schmerzen

Die moderne Zahnmedizin gibt uns vielfältige Möglichkeiten an die Hand, Behandlungen schmerzfrei durchzuführen. Von der bekannten örtlichen Betäubung, über den Dämmerschlaf (Analgosedierung) bis zur Vollnarkose unter Aufsicht eines Anästhesisten ist alles möglich – und wird natürlich auch von uns angeboten. Und selbst den kleinen Piks der Injektionsnadel können wir verhindern, indem wir die Euphorie in Ihnen wecken!

Lachgas – für das gute Gefühl beim Zahnarzt

Unter der Lachgassedierung versteht man das Einatmen eines speziellen Gases (Stickoxydul) über den gesamten Zeitraum der Behandlung. Der Name „Lachgas“ kommt von der euphorischen Reaktion, die bei der Einatmung einer – harmlosen – Überdosis auftreten kann. Behandlungen unter Lachgas erfreuen sich auch in Deutschlands Zahnarztpraxen immer größerer Beliebtheit. Die Methode ist relativ einfach anzuwenden und weist kaum Nebenwirkungen auf – das Praxisteam muss natürlich entsprechend geschult sein!

Informationen zu den Möglichkeiten der Anästhesie in unserer Zahnklinik!

Mit Vertrauen und Transparenz gegen die Angst

Weit wichtiger, als die eigentliche Methode der Schmerzausschaltung ist jedoch die Vertrauensfindung – das Arzt-Patienten Verhältnis! Die ausführliche Beratung steht daher bei uns immer an erster Stelle. Unsere Patienten erhalten alle gewünschten Informationen und wir erklären verständlich und transparent die Schritte einer Behandlung. Mit diesem Wissen sind Patienten entspannter, weil sie sich nicht ausgeliefert fühlen. Wir binden Sie in unsere Maßnahmen ein – das schafft Vertrauen und kann die Angst vor dem Zahnarzt mit Sicherheit deutlich reduzieren.

Bitte sprechen Sie uns jederzeit an und schildern Sie uns mögliche Bedenken. Nur so können wir helfen!

Herzlichst, Ihr Dr. Gerald Schillig

Informationen zu Ihrem Besuch bei uns
23.09.2020 07:17

SPRECHZEITEN FÜR NOTFÄLLE

Liebe Patienten,

unser Team hilft Ihnen auch am Wochenende bei Zahnschmerzen oder anderen Problemen mit den Zähnen. Samstag und Sonntag nehmen wir uns viel Zeit für Notfall- und Schmerzpatienten.

  • Samstag: 13 – 17 Uhr
  • Sonntag: 9 – 17 Uhr.

Bitte melden Sie sich kurz vorher telefonisch und schildern uns, was Ihnen fehlt.

Ihr Team der PODBI344


01.04.2020 12:38 Aktuelle Informationen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

zum 1. April beginnt ein neues Quartal. Das heißt: Bei Ihrem nächsten Besuch fragen wir Sie nach Ihrer Gesundheitskarte. Aufgrund der Coronakrise müssen wir den gewohnten Ablauf jedoch etwas anpassen. Denn auch die Gesundheitskarte dient als potenzieller Keimträger. Daher sollten so wenige Personen wie möglich mit ihr in Berührung kommen.

Bitte legen Sie die Gesundheitskarte daher nicht auf den Tresen, sondern führen Sie sie nach Aufforderung in das Lesegerät ein. Anschließend dürfen Sie sich gerne auf unserem WC die Hände waschen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis


23.03.2020 15:19 Ab sofort Videoberatung

Sie haben dringende Fragen zur Zahngesundheit oder unserer Praxis? Ab sofort bieten wir Ihnen eine Beratung per Video an. Unter vier Augen können Sie uns schildern, was Ihnen fehlt. Im Rahmen unserer Möglichkeiten, versuchen wir Ihnen zu helfen. Im Notfall vereinbaren wir einen Termin zur Behandlung in unserer Praxis.

Vereinbaren Sie Ihren Video-Beratungstermin: Anmeldung


19.03.2020 15:17 Informationen zu Ihrem Besuch bei uns

Liebe Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Situation erfordert von uns allen eins: Verantwortung für uns und für unsere Mitmenschen zu übernehmen. Gemeinsam müssen wir die Ausbreitung des Virus verlangsamen. Nur so lässt sich eine Überbelastung der Krankenhäuser vermeiden.

Die PODBI344 bietet Hilfe im Notfall

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns dazu entschlossen, die Praxis weiterhin geöffnet zu lassen. Denn für uns steht fest: Gerade jetzt müssen wir füreinander da sein!

Wenn Sie also mit Ihren Zahnproblemen vor verschlossenen Türen stehen, finden Sie Hilfe in der PODBI344. Dafür sind wir bestens ausgerüstet: mit einem starken und gesunden Team mit genügend Desinfektionsmitteln, Handschuhen und Mundschutz Unsere Behandlungszimmer sind steril und bieten die optimale Hygiene für Ihre Behandlungen.

Allerdings behalten wir uns vor, die Öffnungszeiten an die aktuelle Situation anzupassen. Informationen dazu erhalten Sie, sobald sich etwas verändert.

Folgen Sie uns auf Facebook für aktuelle Infos: Die PODBI344 auf Facebook

Unser Appell an Sie:

  • Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut)
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren
  • Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis
  • Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.

Niemand weiß, wie lange diese Pandemie dauert und welche Konsequenzen sie hat. Doch Panik und Angst sind sicher die schlechtesten Ratgeber. Wir versuchen, besonnen und verantwortungsvoll zu handeln. Aus Respekt und Schutz vor Ihrer und unserer Gesundheit.

Nur gemeinsam überstehen wir diese Zeit.

Bitte passen Sie auf sich auf.


Hinweis zu Corona Schliessen