Zu Besuch auf dem Kongress des DDHV

Wie Sie sicher wissen, spielt das Team in unserer Praxis eine zentrale Rolle. Wir Zahnärzte wären nichts, ohne unsere hervorragend ausgebildeten Assistentinnen. Ob direkt in der Behandlung am Stuhl, in der Prophylaxe, oder am Empfang: Ein Team voller Motivation und mit Spaß am Job ist einer der wichtigsten Bausteine neben einer hohen Behandlungsqualität!

Wir legen bei uns in der PODBI344 vor allem Wert auf die kontinuierliche Fortbildung unseres Teams. Getreu dem Motto von Erich Kästner: „Lernen ist wie Schwimmen gegen den Strom: Stillstand bedeutet Rückschritt!“ 

IMG_0584Und wissen Sie, was mich dabei am meisten begeistert? Unser Team sieht das genau so und investiert (Frei)Zeit in die berufliche Weiterbildung!Wie Prophylaxe-Expertin Melanie und unsere Auszubildende Kristina, die sich Ende April zu aktuellen Themen rund um die Prophylaxe informierten. Mal eben ein Wochenende investieren und das nach einer Woche Arbeit in der Praxis – das imponiert mir ungemein!

Für die beiden Damen ging es zum Kongress des DDHV – dem Deutsche Diplom Dental Hygienikerinnen Verband e.V. – nach Würzburg.

Unsere Auszubildende Kristina Stroh fasst die wesentlichen Erkenntnisse so zusammen:

„In Würzburg ging es auch um das Berufsbild der Dentalhygienikerin, das in Deutschland noch nicht etabliert ist. Prophylaxe hatte früher vor allem die Aufgabe, Karies zu verhindern. Heute wissen wir, dass die Mundgesundheit große Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit hat. Bakterielle Entzündungen – wie die Parodontitis – erhöhen die Risiken für Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes oder Rheuma! Diesen Punkt fand ich sehr interessant. Hier wurde noch einmal bestätigt, dass wir uns in der Zahnarztpraxis nicht nur um die Zähne kümmern. Wir müssen den Patienten als Gesamtbild sehen!“

Kristina studiert übrigens – neben ihrer Arbeit bei uns in Hannover – Dentalhygiene und Präventionsmanagement an der praxisHochschule in Köln.

Auch diese beruflichen Perspektiven geben wir unserem Team natürlich gerne und bieten jedem die notwendige Unterstützung. Am Ende geht es immer darum, unseren Patienten die bestmögliche Versorgung und individuellen Service auf höchstem Niveau zu bieten: Das geht nur mit einem Team, wie wir es in der PODBI344 haben!

Dafür auch an dieser Stelle: HERZLICHEN DANK!
Ihr Dr. Gerald Schillig

Facebook